DruckversionSeite drucken
< Homepage < Themen < Forschung < Metrologieforschungsprogramm < Göttingen kann von Metrologie-Forschung profitieren

Göttingen kann von Metrologie-Forschung profitieren

PTB in Braunschweig ist an 400 Mio. Euro Forschungsprogramm beteiligt.

„Die von der durch die Europäische Union geförderten Metrologie-Forschung kann auch der Forschungsstandort Göttingen profitieren. Dafür werde ich mich einsetzen“, sagte Erika Mann auf der Pressekonferenz der Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig am 18.Mai 2009. Die PTB wird künftig die Federführung im Bereich der europäischen Metrologie-Forschung übernehmen, für die insgesamt 400 Mio. Euro in den nächsten sieben Jahren zur Verfügung stehen.

Erika Mann hatte die Richtlinie für das Metrologie-Forschungsprogramm im Europäischen Parlament durchgebracht und dafür geworben, dass die PTB im Braunschweig zum Zentrum dieser Forschung wird. Ende April 2009 fiel dazu die Entscheidung im Europäischen Parlament.

Erika Mann will nun dafür arbeiten, dass auch der Forschungsstandort Göttingen von der Europäisierung der Metrologie-Forschung profitiert. Göttingen verfügt über vielfältige Einrichtungen und Netzwerke im Umfeld dieses Forschungsbereiches. Besonders im Bereich der optischen Forschung und Industrie ist die Region stark aufgestellt. Diese Potentiale müssen genutzt und mit dem PTB verknüpft werden.


Zum Hintergrund:

Am 18.Mai 2009 wurde auf einer Pressekonferenz des PTB das Europäische Metrologie-Forschungsprogramm erörtert. An dieser Pressekonferenz nahm auch Erika Mann aktiv teil. Sie äußerte große Zufriedenheit über die Verabschiedung der genannten Richtlinie im April im Parlament. Mann war Berichterstatterin des Europäischen Parlamentes für den Richtlinien-Vorschlag der Europäischen Kommission und hat die Verabschiedung des Europäischen Metrologie-Forschungsprogramms federführend von Anfang an geleitet und vorangetrieben.

Das Gesamtvolumen des Metrologie-Forschungsprogramms beträgt 400 Mio. Euro, wovon die Hälfte von der EU und die andere Hälfte von den nationalen Metrologie-Instituten im Rahmen eines so genannten Verfahrens gemäß des Artikels 169 EG-Vertrag (nationalstaatliche und europäischen Zusammenarbeit und Finanzierung von Forschung) aufgebracht werden.

25. Mai 2009 16:29

http://erikamann.com/themen/forschungspolitik/Metrologieforschungsprogramm/Metrologie_Forschung
26. Oktober 2014 02:03
Copyright © 2007 PONTON-Lab